Reiten in Griechenland

Reiten in Griechenland

Griechenland, "Winter" 2019, Mitte Februar, Sonnenschein, bis 17 Grad Celsius. Mittendrin im Frühling. In drei Etappen in die Sonne: Udine, Ancona und von dort mit der Fähre nach Igoumenitsa. 50 km südlich stehen wir in mitten von Olivenbäumen, einsam und romantisch. 5000 qm Koppel für die Pferde. Schöne Reitwege und das Ionische Meer zu unseren Füßen. Schöner kann es gar nicht sein. Besonders unsere Tiere haben es wunderbar. Die Criollo Damen viel Platz und fünf Pferde am Zaun für die "Unterhatung". Frei und ungezwungen kann wieder unsere Hündin mit auf den Reittouren unterwegs...

Mehr...

Rumänien Reiten Harghita Berge

Rumänien Reiten Harghita Berge

Harghita Gebirge, die wilde Ecke der Ostkarpaten, mitten in den Siebenbürgen ist ein Paradies für Reiter. Ob über die endlosen Weiden, in die wilden Schluchten oder dichten Wälder, überall führen Wege durch. Die Einheimischen selbst arbeiten hier mit Pferden im Wald und reisen mit dem Pferdewagen - natürlich auf den gleichen Pfaden wo man selbst mit dem eigenen Pferd super weiterkommt. "Reitverbot" ist ein Fremdwort, überall, wohin auch immer, kann man Reiten. Hier unterwegs mit dem Pferd zu sein ist eine Erholung wenn man an die Gebots, Verbots, Einschränkungen und Reitverbote in der Kleinkarierten...

Mehr...

Reiten in Frankreich – Cascogne & Cevennen

Reiten in Frankreich – Cascogne & Cevennen

Reiten in der Gascogne ist das Erleben einer Mischung Natur und Kultur. Romantischen sanften Landschaften, sehr schönen alten Dörfern, Speisen in originellen Restaurants und wenn man Romantiker ist, dann erinnert diese historische Landschaft an die literarische Figur D'Artagnan (in Schloss Castelmore bei Lupiac) des Schriftsteller und Romanciers Alexandre Dumas, der hier geboren wurde. Das große Naturabenteuer erleben wir hier nicht, denn die Landschaften wechseln mit Feldern, dazwischen kleine Baumgruppen, dann Einsiedlerhöfe, Wälder, Bäche und Dörfern mit uralten Steinhäusern. Uns gefällt...

Mehr...

Spanien – Reiten in Andalusien… dem Traum hinterher

Spanien – Reiten in Andalusien… dem Traum hinterher

Andalusien, Land der Sonne, der Romantik Land der weißen Pferde. Fast jeder Pferdemensch kennt dieses Image. Auch wir. Im Winter Februar 2015 rollen wir mit unserem Gespann, über Italien und Frankreich, nach Südeuropa Richtung Spanien. Im Norden Andalusien, nahe Guardamar del Segura, angekommen bleiben wir bei Peter und Gaby m Reiterhof "El Rfugio" nahe einer Lagune. Irgend wo fehlt uns der "Film", die Begeisterung. Bisher bestand die romantische Kulisse von Andalusien aus zugebauten Landschaften, zugemauerter Küste und gelinde ausgedrückt, recht dürftigen und schönen Reitwegen. Klar...

Mehr...