Portugal – Reiten Algarve

Portugals Südwesten, dort wo die Atlantikwellen sich an der wildromantischen Küste brechen, liegt die Algarve. März 2015. Sonnenschein, blauer Himmel, oft 25 Grad warm. Diese Region ist voller Kontraste. Naturbelassene Küste, im Landesinnern Berglandschaften, Wälder, winzige Städte, kleine Dörfer oder allein liegende Gehöfte. Mitten in der Natur, im Vicentina Naturpark, stehen wir bei Chris, einem kleinen Reiterhof. „Angekommen“! Endlich, nach dem doch etwas mageren Spanien -Trip, der nicht ganz so unsere „Nummer“ wahr fühlen wir uns richtig wohl. Unsere Pferde genießen die 11 ha große Koppel und wir unseren „Parkplatz“ neben den uralten Korkeichen. Abends quaken die Frösche, Nachts Käuzchen und Eulen und am Tag das wunderschöne Vogelkonzert.reiten portugal vicentina nationalpark

Die Ranch mitten in der Natur

Die kleine Ranch von Patricia und Chris, beide Deutsche „Aussteiger“, eigentlich „Einsteiger“, liegt idyllisch und wunderschön. Früher habe ich auch immer wieder die Worte vom „Aussteiger“ und „Globetrotter“ gehört – und konnte damit, ehrlich gesagt, nichts anfangen. Warum Aussteiger? Wenn Menschen sich verändern, oft sind das ja im
gewissen Sinne „Zivilisationsverweiger“, und einfach ein mehr menschennahes Leben suchen, dann steigen die im Grunde genommen in das natürliche oder wahre Leben ein, nicht aus. Irgendwo sind dann solche Leute „Exoten“ für den Rest der Gesellschaft, aber nur deshalb, weil sich ja die Menschen der Gesellschaft keine andere Welt, nur diese in der sie leben, vorstellen können. Und um dort rein zu passen wird täglich eine eiserne Selbstdisziplin praktiziert, um das Gegebene zu ertragen. Durch diesen Gehorsam und der Disziplin geht die Fantasie flöten, gehen ganz natürliche Instinkte und Gefühle flöten, weil diese unterdrückt werden um die Welt, in der man lebt zu ertragen.
Chris zum Beispiel hat durch sein naturnahes Leben eine fabelhafte Verbindung zu den Pferden gefunden und bei unserer Ankunft viel uns gleich etwas auf: Tolle entspannte und gut ernährte Pferde, ein Bild was wir lange nicht gesehen hatten.

algarve reiten pferde

camping reiterhof algarve

Unser Parkplatz auf der Ranch von Chris neben uralten Korkeichen

Reiten im Naturpark Vicentina

Manuela und ich reiten hier auf den unzähligen Pfaden durch die schöne Landschaft. Für unsere Criollos passt diese Ecke, die sind total entspannt. Teilweise geht es recht steil bergauf oder bergab, dann wieder auf flachen Gelände an Bächen entlang. Der Naturpark Vicentina (Wanderführer und Onlineinfo unter www.rotavicentina.com ), in dem wir unterwegs sind, erstreckt sich auf ca. 110 km und hat 75 000 ha. Großartig sind hier die Beschilderungen der Wanderwege, die auch jeder Reiter mit seinem Pferd benutzen kann. Unsere Stuten kommen immer wieder ins Schwitzen. Kein Wunder, denn sie leben im Jahrestakt von Westeuropa, also Österreich, und März ist es dort noch kalt. Hier in Südeuropa haben wir Temperaturen tagsüber zwischen 20 – 25 Grad. Nachts ist es angenehm kühl. Wir erkunden die Umgebung, und überall gibt es gute Wald – oder Feldwege. Eine echte Reiterfreude diese Ecke!

reiten portugal algarve clark web

portugal reittouren algarve webPortugal ist irgendwo einfacher, kleiner, gemäßigter und bodenständiger als der Nachbar Spanien. Natürlich ist hier auch weniger Geld. Wir fühlen uns wohler und gelassener. Die Krise vor Jahren hat das Land geschüttelt. Und trotzdem sehen die Portugiesen das gelassenen, denn Zeit hat hier jeder. Zeitlos erscheint einem der Alltag. portugal odimira algarveAls wir in Odimira, einem kleinen alten Städtchen, unterwegs sind fühlen wir die Gelassenheit der Menschen. Im Cafe dauert es nach unseren Maßstab eine Ewigkeit bis der Keller kommt, geschweige der Kaffee. Hier drehen sich die Uhren langsam. Wir spazieren durch den Ort, der im Mittelalter seine Blühte hatte, denn damals gab es einen regen Schiffsverkehr auf dem Fluss zum Meer. Vorbei ist die Blühte und immer mehr verwelkt das alltägliche Leben auch jetzt, weil sinnlose Gesetze vieles radikal verändern. Wir erfahren hier diese unglaubliche Story: Da gibt es Omas Kaffeeastübel, die durch den Verkauf von Kaffee und kleinen Tapas (Snacks) versucht ihre dürftige Rente aufzubessern, ein uriger Platz, wo auch andere Rentner sich etwas leisten können. Und in diese urigen Gemäuer kommt das „EU-Gesetz“ samt portugiesischen Finanzamtvorschriften, und Oma die einige Cent verdient soll sich eine elektronische
Registrierkasse anschaffen. Das ist Gesetz wird der alten Frau gesagt!

Unterwegs mit Pferden

portugal algarve pferdetouren am meer web

Reisen mit Pferden ist ein wunderbares Erlebnis, was wir täglich schätzen und Freude daran haben. Dabei baut sich eine recht innere Verbindung zu den Tieren auf, da entfaltet sich eine gegenseitig sich gebende und nehmende Energie, die man einerseits nicht in Worten fassen kann und auch schwer erklärbar ist. Für mich steht fest, das ständige Wechseln von Plätzen, Weiden und Unterwegs die Landschaften, wirken aufunsere „Freundinnen“ absolut positiv. Pferde sind Beweger. Pferde sind, das ist in ihren Genen, gerne und immer „unterwegs“. In der freien Wildbahn oft täglich zwischen 30 bis 50 km auf Achse. Wir erleben es immer wieder, wenn wir auf Tagestouren gehen, wie die loslegen, Ohren hoch, konzentriert und freudig das Neue erforschen. Wir treiben unsere Pferde nicht, sie gehen von selbst einen recht zügigen Schritt.
Immer wieder werde ich gefragt, wie es denn sei, wenn die Pferde im Trailer reisen. Nach meinen Beobachtungen ist daran nichts Negatives. Zu einem stehen unsere Pferde leicht quer zur Fahrtrichtung, steigen von allein ein und aus und zeigen keinerlei Widerwillen zum Trailer. Ich bin mir sicher, für die Criollodamen bedeutet losfahren wieder an anderen Zielen ankommen, neues Erleben und Erfahren. Und das in den Natur. Etwas passiert was ganz Natürliches! Pferde mögen keine langweilige Routine. Mir kann kein Mensch weiß machen, das das ewige im Kreis gehen an der Lounge Pferden Freude macht. Pferde wollen geborgen und frei sein, auch geistig. Ich beobachte immer wieder, wenn unsere Stuten den Trailer – auch nur aus weiter Ferne sehen – ist für sie die Welt in Ordnung. Jedes mal wenn wir uns ihnen nähren wirren sie. Wir haben gemeinsam eine schöne Ebene gefunden.

algarve reiten frühling web

portugal algarve reiten am meer web

Liebenswertes Chaos und Durcheinander, farbenfroh, lebenslustig und originell, so begegnet uns Lissabon, die Hauptstadt von Portugal. Besonders die Altstadt, ein Gassenflabyrinth, wo in den engen Gemäuern die Straßenbahn fast über die Zehnnägel zu fahren scheint, reflektiert die nostalgische Zeit dieser uralten Hafenstadt.
Uns hat es gefallen mal in einer nicht geschleckten bis in das Detail aufgeräumten Hauptstadt spazieren zu gehen, und hautnahe Menschen und deren Kultur zu erleben.

——————————————————————————————————–

chris portugal reiterhof

Pferde Ranch Algarve Trail

Chris Satish Giertz
Geländerittführer
Apartado 657 631-908 Sao TeotonioPortugal
Telefon: 00351 919575579
Email:
Web: www.algarvetrail.com

 

 

 

lusitano hengst portugal reiten santaremLusitano Trail Rides in Portugal – netter kleiner Pferdehof nahe Santarem. Mehrtägige Reittouren durch Portugal auf echten Lusitanos. Kristin`s Partner, Pedro Neves, unterichtet Working Equitation.
Kristin Dolke – spricht Deutsch, Englisch und Portugisisch
Santarem / Portugal
Mobil: +351 915 687 211
Email:
Web: www.lusitanotrailrides.com